+49 (0) 7656 - 70-0

Jetzt Urlaub buchen!

Frau und Mann in Zorbing Ball

Und Action bitte!

Rund um den Schluchsee finden Sie Attraktionen, die den Puls nach oben und den Schweiß auf die Stirn treiben. Hier sind die neun abenteuerlichsten Events, die…

Newsbeitrag

Action und Aktivurlaub im Südschwarzwald

Draufgänger, Höhenflieger, Adrenalin­junkies aufgepasst

Ein Höhenflug der besonderen Art erwartet Schwindelfreie bei Eschbach, westlich von Freiburg. Mit einem Tandemsprung am Fallschirm kommen Anfänger ab einer Größe von etwa 140 cm in den Genuss des freien Falls und eines langen Gleitflugs. Sprungpartner ist stets ein bestens ausgebildeter Tandemprofi, der gemeinsam mit den Sprungwilligen in einer Propellermaschine auf eine Höhe von 4.000 Metern fliegt. An den Experten geschnürt, folgt der Absprung aus dem Flugzeug.
Die Wolken sausen an einem vorbei, der Wind pfeift einem um die Ohren – bis sich der Fallschirm öffnet und man im friedlichen Gleitflug die phänomenale Aussicht auf den Schwarzwald genießt. Sobald man wieder festen Boden unter den Füßen und sich der Puls etwas beruhigt hat, gibt es nur einen Gedanken «Noch einmal!» Hier besteht akute Suchtgefahr!

Weitere Informationen

Alles steht Kopf

Zorbing

Wer schon immer mal wissen wollte, wie man sich in einem überlebensgroßen Hamsterball fühlt, hat jetzt die Gelegenheit: Beim sogenannten Zorbing klettert man in einen großen luftgefüllten Plastikball – und hofft, dass der Magen mitmacht! Denn die Kugel rauscht mit rund 30 Stundenkilometern den steilen grünen Hügel hinunter. Dabei wird der «Passagier» gehörig durchgeschüttelt.
Dieser Spaß lässt sich sogar gemeinsam erleben, schließlich gibt es auch Bälle für zwei Personen. Da gerade diese Attraktion viele «Fans» anlockt, sollte man vorab einen Termin buchen. Im Web finden Sie alle Informationen unter www.myzorbing-schwarzwald.de.

Hasenhorn Rodelbahn

Auch bei warmen Temperaturen muss man nicht auf eine gute Abfahrt verzichten, denn Deutschlands längste Rodelbahn auf Schienen steht in Todtnau. Hier treiben steile Kurven, wilde Wellen und drei tolle Kreisel jedem das Adrenalin ins Blut – lautes Freudenjauchzen garantiert. Eine Doppelsesselbahn bringt die Rodelfreunde direkt zum Einstieg am Gipfel des Hasenhorns. Ob alleine oder zu zweit: Die knapp drei Kilometer lange Schlittenfahrt ist ideal als Event für die ganze Familie, und dank der integrierten Bremse bestimmt allein der Fahrer, wie wild es den steilen Berg runtergeht.
Da die Bahn nur bei geeigneten Wetterverhältnissen geöffnet ist, lohnt sich vorher ein Blick auf die Webseite des Betreibers www.hasenhorn-rodelbahn.de

 

Am Seil hängen

Kletterwald Feldberg

Wer nicht über den Wolken fliegen, aber trotzdem hoch hinaus will, dem sei der Hochseilgarten am Feldberg empfohlen. Hier findet sich in bis zu fünfzehn Metern Höhe alles, was das Herz des Kletterfans begehrt. Wie wäre es beispielsweise mit einer wilden Fahrt im Flying Fox, einer Seilrutsche hoch in den Baumwipfeln? Oder einer Klettertour in schwindelerregenden Höhen an den weit auseinanderliegenden Sprossen der Himmelsleiter? Das lustige Stapeln lockt eifrige Bauexperten, die eine Kiste nach der anderen aufeinanderstellen, bis ein wackeliger Turm in die Höhe ragt und der fleißige Erbauer obenauf seinen Triumph genießt. Selbstverständlich steht, dank Sicherungen und Helmen, bei allen Aktionen und Parcours das unbeschwerte Klettervergnügen im Vordergrund. Auch Abend- und Nachtklettern ist möglich. Damit alle Besucher – Groß und Klein ab vier Jahren – ausreichend Zeit für sämtliche Attraktionen haben, ist hier eine Anmeldung erforderlich. www.kletterwald-feldberg.com

Outdoorklettern am Fels

Grauer zerklüfteter Fels ragt meterhoch in den blauen Himmel. Die imposante Felswand schüchtert die tapferen Kletterer jedoch nicht ein. Einer nach dem Anderen machen sie sich an den steilen Aufstieg. Mit Eisenstiften, Klammern und Leitern ist der Klettersteig bei Todtnau bestens für Anfänger geeignet, deren Hände und Füße in den großen Felssprüngen guten Halt finden. Dank der Einweisung durch die gut gelaunten Fachleute und der perfekten Aus­rüstung macht dieser Ausflug Anfängern wie Fortgeschrittenen Spaß. Termine, Preise u. v. m.finden Sie auf der Webseite des Veranstalters.
www.blackforestmagic.de/klettern

Tierisch Wild

Raubtierhof in Löffingen

Leise pirscht sich der Sibirische Tiger an den jungen Mann heran. Nur noch ein Herzschlag, bis das gewaltige Tier zum Sprung ansetzen und sich auf den Bemitleidenswerten stürzen wird. Ist es das Ende? – Nein, die gebannten Zuschauer werden eine harmlose Rauferei zwischen dem imposanten «König des Dschungels» und seinem «Bändiger» Christian Walliser erleben. Der Tiertrainer hält auf seinem Raubtierhof in Löffingen neben den Tigern auch afrikanische Löwen. Absolute Highlights sind Vorstellungen der gewaltfreien Dompteurkunst, Fütterungen und Führungen, bei denen die interessierten Gäste einen tiefen Einblick in die Lebensgewohnheiten dieser bedrohten Tierarten bekommen.
www.walliser-tiger.de

Sammy’s DschungelLand

Nicht nur die exotischen, sondern auch im Schwarzwald heimische Tierarten faszinieren. Aber natürlich bekommt man nicht alle ­«heimischen Exoten» ohne Weiteres zu sehen. Wer sich nicht in den tiefen Wäldern auf die Pirsch wagen möchte, kann Hirsche, Wölfe, Wildschweine und andere Arten im Schwarzwaldpark in Löffingen aus sicherer Warte beobachten. Tipp: Die Fütterungen der Wölfe und der Berberaffen! Die jungen Gäste können sich im Indoorpark «Sammy’s DschungelLand» mit Klettergarten verausgaben. Viel Spaß für alle gibt es zusätzlich bei verschiedenen Fahrgeschäften im Park wie etwa der Rodelbahn, der Floßfahrt oder der GoCartBahn.
www.schwarzwaldpark-loeffingen.de

Ruhe bewahren

Den Bogen raus

Robin Hood, Katniss Everdeen, Merida und Green Arrow haben es bewiesen: Der Bogen ist die Distanzwaffe cooler Helden. Wer sich in Zukunft auch dazu zählen möchte, hat die Möglichkeit, sein Adlerauge und seine Treff­sicherheit mit dem traditionellen Langbogen auf dem pädagogischen Mondhof bei Grafenhausen zu trainieren. Seit 2003 baut Jochen Stoll-Münzer die Bogen in kunstvoller Hand­arbeit. Seine Erfahrungen gibt er gerne an interessierte Gäste weiter. Deshalb bietet er im Frühling und Sommer Workshops im Bogenbauen und -schießen für Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene an. Aufgrund der großen Nachfrage wird eine Anmeldung empfohlen.
www.mondhof.com

Mudiator

Ein ganz besonderes Schlammbad – der Mudiator geht in die nächste Runde.
Dreckspatzen aufgepasst, jetzt geht es um Schweiß, Schlamm und noch mehr Dreck: Der «Rothaus Mudiator», der ultimative Hinder­nislauf, geht 2017 in die nächste Runde. Die Termine sind über ganz Deutschland verteilt, doch das große Finale findet Ende September am Schluchsee statt. Je nach sportlichem Können wählen die tollkühnen Teilnehmer unterschiedliche Streckenprofile: Kinder im Alter von 5 bis 14 Jahren dürfen sich auf dem einen Kilometer langen BARMER Family&Kids Run mit fünf Hindernissen erproben. Freizeitsportler ab 16 Jahren lockt die acht Kilometer lange Legionär-Strecke mit etwa 25 Hindernissen. Wem das nicht ausreicht, der kann sich an die Hercules-Strecke wagen: 16 Kilometer mit 50 Hindernissen fordern den tapfersten Läufern alles ab. Ganz nach dem Motto «Schmerz ist vergänglich, Stolz bleibt für immer!»
www.mudiator.com

Jetzt buchen!

Wählen Sie aus der Vielfalt unserer Möglichkeiten.

Aktuelles

Wissenswertes aus dem Hotel
& Tipps für Ihren Schwarzwald-Urlaub

So verpassen Sie keine Neuigkeiten aus dem Hotel Vier Jahreszeiten.

Urlaubsregion Schluchsee

Urlaub am Schwarzwald-Meer.

Kontakt

Kontaktieren 
Sie uns! Wir
sind gerne  
für Sie da.

Vier Jahreszeiten
am Schluchsee

info@vjz.de
+49 (0) 7656 - 70-0

Wichtige Infos auf einen Blick!