Buchen
Datum wählen Datum wählen


Leichter Regen   12,8°
Donnerstag,29.06.2017

Fitness im Sporthotel Schwarzwald

Das Vier Jahreszeiten am Schluchsee setzt auch beim Thema "Fitness" auf Vielfältigkeit und Abwechslung. Unsere Sportbetreuer stellen wöchentlich ein Aktiv-Programm zusammen.

 

Zudem haben Fitnessbegeisterte die Möglichkeit, sich in unserem neuen Cardio- und Kraftraum auszupowern. Auf über 70 Quadratmetern können sich die Gäste des Hotels auf Geräten wie Laufbändern, Steppern und Spinning Bikes auspowern. Dazu gehören neben einem neuen, innovativen Rudergerät von WaterRower auch ein Laufband von Woodway: Dieses Hightech-Gerät, das allein mit Körperkraft funktioniert, gilt als Weltneuheit der Fitnessbranche und verbindet größten Komfort mit einer hohen Fettverbrennung.

 

Alle Geräte unterstützen nicht nur das Training optimal; sie entsprechen auch in Bezug auf Ergonomie und Energieverbrauch den aktuellen medizinischen Erkenntnissen.

 

Wer also auf dem Rudergerät von WaterRower sitzt, fühlt sich fast schon wie ein echter Ruderer. Denn in diesem edlen Gerät aus Holz arbeitet man allein gegen den Wasserwiderstand. Das ist nicht nur schonend für die Gelenke sondern auch nahezu geräuschlos. Natürlich sind sämtliche Trainings-Stationen mit TV-Anlagen ausgestattet, aber der Blick durch die riesige Glasfront auf den Hochschwarzwald ist eigentlich das beste Programm fürs „Workout“. Wenn man dann auf der sanft geschwungenen Lauffläche des Laufbandes von Woodway dahin gleitet, die aus einzelnen Lamellen mit Aluminiumprofil und einem aufvulkanisierten Kautschuk-Belag besteht, der bis zu 90 Prozent der Aufprallenergie absorbiert – dann ist es fast schon wie Joggen auf einem federnden Waldboden. Und ebenso geräuschlos, denn der „Curve“ funktioniert ohne Motor und wird allein durch die Kraft des eigenen Körpers angetrieben.

 

Im Vergleich mit einem herkömmlichen Laufband werden bis zu 30 Prozent mehr Kalorien verbrannt. Das scheint übrigens auch die optimale Vorbereitung für Profisportler zu sein, denn laut Hersteller wurden die Geräte auch an Bayern München, Borussia Dortmund und Manchester United verkauft.